Ziel unserer Arbeit

Ziel unserer Arbeit

Das durch die Else Kröner-Fresenius-Stiftung geförderte Promotionskolleg der klinischen strukturierten Doktorandenausbildung (KlinStrucMed) verfolgt kontinuierlich das Ziel, besonders motivierten und sehr guten Medizinstudierenden die Erstellung von ausgezeichneten klinischen Dissertationen zu ermöglichen. Zusätzlich bietet das Promotionskolleg eine fachliche und methodische Unterstützung, um die Dissertationsergebnisse in hochrangigen Journalen zu veröffentlichen.

Wissenschaftliche Koordination

Prof. Dr. Karin Weissenborn

Klinik für Neurologie

Telefon +49 511 532-2339
weissenborn.karin@mh-hannover.de

Prof. Dr. Markus Cornberg

Klinik für Gastroenterologie, Hepatologie
und Endokrinologie

Telefon +49 511 532-6821
cornberg.markus@mh-hannover.de

Programm Management

Dr. Anna Stepczynska-Bachmann

Programm Managerin des KlinStrucMed Programms

Telefon +49 511 532-6811
stepczynska-bachmann.anna@mh-hannover.de

Programmkommission

Programmkomission

Programmordnung

Das KlinStrucMed Programm der MHH ist ein Exzellenzprogramm innerhalb der Hannover Biomedical Research School (HBRS). Weitere Informationen zu Zielen, Auswahlkriterien, Kooperationen und Verlauf finden Sie in unserer Programmordnung, die Sie sich im Folgenden als pdf herunterladen können.

Projekte

Projektleiter Klinik / Institut Projekttitel Kollegiat
Prof. Dr. med. Karin Weissenborn Neurologie Zur Rolle neutrophiler Granulozyten in der Inflammationsreaktion und Immunodepression nach einem ischämischen Schlaganfall J. Fering
Prof. Dr. med. Ruthild Gisela Weber/Dr. med. Alma Osmanovic Humangenetik Analyse und Validierung von Next Generation Sequencing Daten zur Identi-fikation und Translation genetischer Risikofaktoren der Amyotrophen Lateralsklerose I. Rangnau
Prof. Heiner Wedemeyer Gastroenterologie Neue Biomarker zur Personalisierung der PEG-IFNa-Therapie der Hepatitis Delta G. Lutterkort
Prof. Ulrich Baumann/Dr. Elmar Jäckel Pädiatrische Nierenerkrankungen/ Gastroenterologie Immunmonitoring der pädiatrischen Autoimmunhepatitis J. Diestelhorst
PD Dr. med. Imke Satzger/Prof. Dr. med. Jens Gottlieb Dermatologie Risikofaktoren für das Auftreten von Hauttumoren nach Lungentransplantation“ N. Sikora
Prof. Dr. Rafael Mikolajczyk/Prof. Dr. Ulrich Baumann Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung (HZI)/Pädiatrische Nierenerkrankungen (MHH)/ Gastroenterologie (MHH) Predictive value of immune biomarkers pre-transplantation for later graft rejection in paediatric liver transplant patients – an analysis within the ChilSFree study T. Drenk
Prof. Dr. Kirsten Müller-Vahl Psychiatrie, Sozialpsychiatrie und Psychotherapie Untersuchung antineuronaler Antikörper im Liquor bei Patienten mit Gilles de la Tourette-Syndrom“ C. Baumgärtel
PD Dr. med. Ismini Staboulidou Gynäkologie Neonatales Kurzzeitoutcome und mütterliche Morbidität nach Vakuum- und Forcepsentbindungen: Ergebnis einer retrospektiven 11-Jahres-Erhebung M. Polkowski
Prof. Dr. med. Dr. phil. Astrid Müller  Psychosomatik Gesundheitsbezogene Lebensqualität und psychische Erkrankungen bei Adipositaschirurgie – Patienten vor und nach Adpositaschirurgie im Vergleich zu behandlungsbedürftigen Patienten mit psychischen Erkrankungen A. Osterhues
Prof. Dr. Ralph Gaulke/Dr. Ulrich Wiebking Unfallchirurgie und Orthopädie Klinische Ergebnisse und volkswirtschaftliche Folgen in der Gelenklösung (=Arthrolyse) des arthrotischen oberen Sprunggelenkes F. Rohlfing
Prof. Dr. Eckart Altenmüller/Prof. Dr. Jens Rollnik Institut für Musikphysiologie und Musiker-Medizin / HMTMH; BDH-Klinik Hessisch Oldendorf, Neurologisches Zentrum mit Intensivmedizin, Stroke Unit und phasenübergreifender Rehabilitation Sonifikation von Armbewegungen in der Rehabilitation von Schlaganfall N. Nkmaran
Projektleiter Klinik / Institut Projekttitel Kollegiat
Prof. Dr. T. Zimmermann Klinik für Psychosomatik und Psychotherapie Emotionales Familienklima und Adhärenz nach Nierentransplantationen (eFAN) Laura Franke
Prof. Dr. K. Weißenborn Klinik für Neurologie Analyse mikrostruktureller Veränderungen des Gehirns unter langfristiger Therapie mit Calcineurininhibitoren nach Lebertransplantation mittels quantitativer Magnetresonanztomographie (MRT) Lukas Goede
Prof. Dr. K. Weißenborn Klinik für Neurologie Langzeit-Auswirkungen einer Nieren-Lebend-Spende auf kognitive Leistungsfähigkeit und Psyche des Spenders (NEUROKID) Marie Mikuteit
Prof. Dr. M. de Zwaan Zentrum für Seelische Gesundheit
Klinik für Psychosomatik und Psychotherapie
Prävalenz und Ausprägungsgrad einer Aufmerksamkeits-Defizit-Hyperaktivitäts-Störung (ADHS) bei Patienten mit Amytropher Lateralsklerose (ALS) Leonie Ebel
Prof. Dr. K. G. Kahl Kliniken für Psychiatrie, Sozialpsychiatrie und Psychotherapie Kardiales und intra-abdominales Fettgewebe bei Patienten mit Schizophrenie. Julian Ruppert
Dr. E. Jäckel Klinik für Gastroenterologie, Hepatologie und Endokrinologie Nicht invasive Diagnostik und Vorhersage des Therapieansprechens der Autoimmunhepatitis. Finn Christoph Derben
Prof. Dr. Dr. A. Melk Klinik für Pädiatrische Nieren-, Leber-, und Stoffwechselerkrankungen Post-transplant metabolisches Syndrom nach pädiatrischer Nieren-, Lungen-, Leber-, und Stammzelltransplantation Ricarda Blöte
PD Dr. U. Bavendiek Klinik für Kardiologie und Angiologie Zur Rolle moderner echokardiographischer Verfahren zur Prädiktion supraventrikulärer Tachykardien bei Patienten mit kryptogenem Hirninfarkt („embolic stroke of undetermined source“ (ESUS)) Saskia Biber
Prof. Dr. K. R. Müller-Vahl Klinik für Psychiatrie, Sozialpsychiatrie und Psychotherapie Veränderung der DNA-Methylierung dopaminerger Gene bei Patienten mit Gilles de la Tourette-Syndrom im Verlauf“ Ann-Sophie Höing
Prof. Dr. Markus Cornberg Klinik für Gastroenterologie, Hepatologie und Endokrinologie Heterologe Immunität: Einfluss der Hepatitis-C-Virus-infektion auf Inzidenz u. Verlauf einer spontan bakteriel-len Peritonitis bei Patienten mit Leberzirrhose u. Aszites Tammo Tergast
Prof. Dr. G. Behrens Klinik für Immunologie und Rheumatologie COPD Screening bei HIV infizierten Patienten Carina Breitenmoser
Dr. U. Wiebking Unfallchirurgische Klinik Klinische Ergebnisse und volkswirtschaftliche Folgen der Gelenkversteifung (= Arthrodese) des oberen Sprunggelenkes Ines Gaedke
Projektleiter Klinik / Institut Projekttitel Kollegiat
B. Tümmler, C. Dopfer Pädiatrische Pneumologie, Allergologie und Neonatologie Das mikrobielle Metagenom der Atemwege als Biomarker der Lungenerkrankung von Patienten mit Mukoviszidose Margaux Gessner
A. Potthoff, K. Deterding Gastroenterologie, Hepatologie und Endokrinologie Langzeitverlauf der Leber- und Milzelastizität bei HCV-Patienten nach erfolgter Interferon-freier antiviraler Therapie Veronika Pietsch
R. Weber, S. Petri, A. Osmanovic Humangenetik/ Neurologie Genotyping goes bedside- Identifikation und klinische Translation genetischer Risikofaktoren der Amyotrophen Lateralsklerose (ALS) Maylin Widjaja
K. Weissenborn, H. Ehrenreich Neurologie/ Klinische Neurowissenschaften Max-Planck-Institut für Experimentelle Medizin, Göttingen Die Auswirkung des NMDA-Rezeptor1- Antikörperstatus auf das Langzeit-Outcome von Schlaganfallpatienten Nadine Deutsch
R. Gaulke, T. Witte, U. Wiebking Unfallchirurgie/ Klinische Immunologie und Rheumatologie Klinische und radiologische Ergebnisse nach operativ versorgter Außenknöchelfraktur Typ Weber B mit und ohne Verletzung der Syndesmose Michael Kohake
R. Gaulke, F. Weidemann, T. Witte Unfallchirurgie/ Klinische Immunologie und Rheumatologie Retrospektive Paaranalyse zur Wundheilung nach Dehnungslappenplastik im Vergleich zur Spalthauttransplantation- eine klinische Studie Jette Kern
M. Westhoff-Bleck, K. Kahl Kardiologie und Angiologie/ Psychiatrie, Sozialpsychiatrie und Psychotherapie Der Einfluss von Depression auf den Krankheitsverlauf bei Erwachsenen mit angeborenen Herzfehlern (PSYCHonHEART) Brit Fillies
A. Müller Neurologie Die Prävalenz von NMDA-Rezeptor1-Antikörpern im Serum bei Patienten mit Delir J.  Teller
K. Weissenborn, M. Wilhelmi, C. Schrimpf, GM Große Neurologie/ HTTG Die Rolle chemotaktischer Zytokine als mögliche Biomarker zur Identifikation vulnerabler Stenosen der Arteria carotis interna Ricarda Stauß
K. Müller-Vahl, Psychiatrie, Sozialpsychiatrie und Psychotherapie Untersuchungen zum Vorgefühl von Tics bei Patienten mit Gilles de la Tourette-Syndrom Jana Essing
Projektleiter Klinik / Institut Projekttitel Kollegiat
Prof. Dr. Ruthild G. Weber Humangenetik Identifizierung von Risikogenen für Gliome E. Basenach
PD Dr. Matthias Jentschke Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe DNA-Methylierung als Prognoseparameter bei HPV-Selbstabstrichen L. Klischke
Prof. Dr. Hermann Haller Nephrologie Soluble Neprilysin, Growth Differentiation Factor-15 (GDF-15) und NT-proBNP als Biomarker für Herzinsuffizienz bei Hämodialyse- und Peritonealdialyse-Patienten R. Claus
PD Dr. Thomas Skripuletz Klinik für Neurologie Untersuchung der intrathekalen Immunglobulinsynthese bei Patienten mit Multipler Sklerose als möglicher Biomarker in Korrelation mit klinischen und paraklinischen Parametern K. Jendretzky
Prof. Dr. Thorsten Derlin Klinik für Nuklearmedizin Molekulare Bildgebung und Therapie – Identifikation von Prediktoren des Therapieansprechens auf eine Somatostatinrezeptor-Radioligandentherapie bei metastasierten neuroendokrinen Tumoren F. Ohlendorf
Prof. Dr. Dr. Anette Melk Päd. Nierenerkrankungen Bedeutung der Transplantatfunktion für das kardiovaskuläre Risikoprofil im Verlauf bei nierentransplantierten Kindern K. Ostendorf
PD Dr. Benjamin Maasoumy Klinik für Gastroenterologie, Hepatologie und Endokrinologie Individualisierte Infektionsmedizin: Genderspezifische Unterschiede beim Verlauf und Management infektiöser Komplikationen bei PatientInnen mit dekompensierter
Leberzirrhose M. Schultalbers
Prof. Dr. Karin Weißenborn Neurologie Die Prävalenz von NMDA-Rezeptor1-Antikörpern im Serum bei Patienten mit Delir J.  Teller
Prof. Dr. U. Baumann Klinik für päd. Nieren-, Leber und Stoffwechsel­erkrankungen Intrahepatisches Immunmonitoring der T-Zell-vermittelten Abstoßung (TCMR) nach pädiatrischer Lebertransplantation F. Volmer
Prof. Dr. Markus Cornberg Klinik für Gastroenterologie, Hepatologie und Endokrinologie Untersuchung von viralen und immunologischen Markern nach Beendigung einer antiviralen Therapie mit Entecavir oder Tenofovir bei chronischer HBeAg negativer Hepatitis B M. Wübbolding
Projektleiter Klinik / Institut Projekttitel Kollegiat
Markus Cornberg Gastroenterologie, Hepatologie und Endokrinologie / CiiM Analyse des Metaboloms bei Patienten mit chronischer Hepatitis C vor und nach Interferon-freier antiviraler Therapie Jan Tauwaldt
Ralph Gaulke Unfallchirurgie Klinische und radiologischerOutcome nach Resektionsinterpositionsarthroplastik mit Polylactid-Scaffolds (RegJoints(C)) bei fortgeschrittener Rhizarthrose Anna Katharina Isabella Marlene Dietrich
Emmanouil Liodakis Unfallchirurgie Orthogeriatrisches Komanagement von proximalen Femurfrakturen an einer deutschen Universitätsklinik. Maic Werner
Benjamin Maasoumy Gastroenterologie, Hepatologie und Endokrinologie Nutzen und Grenzen von transjugulären intrahepatischen portosystemischen Shunts bei PatientInnen mit Leberzirrhose und Aszites Lena Thöle
Martin Böhne Pädiatrische Kardiologie und Intensivmedizin Einfluss des „Patient Blood Managements“ bei Kinder-Herz-Operationen auf die postoperative Nierenfunktion Leonie Trachte
Thomas Skripuletz Neurologie Analyse von klinischer Effektivität und Entzündungsparametern von Patienten mit Multipler Sklerose unter CD20-Antikörper Therapie Gudrun Körner
Richard Taubert Gastroenterologie, Hepatologie und Endokrinologie Klinische, histopathologische und immunologische Charakterisierung der chronisch antikörper-vermittelten Abstoßung nach Lebertransplantation. Kinan Chihab
Hans Worthmann Neurologie NMDA-Rezeptor1-Antikörper-Seropositivität im Langzeitverlauf bei Patienten nach kardiologischer Klappenintervention oder kardiochirurgischer OP: Assoziation mit chronischem Stress und neuropsychiatrischem Outcome Maike Schmidt
Hans Worthmann Neurologie Mikroembolien im Transkraniellen Doppler bei Patienten mit linksventrikulärem Unterstützungssystem – Single Center Studie an HeartMate 3 und HeartWare-Trägern Kim Kristin Ravenberg
Tanja Zimmermann Psychosomatik und Psychotherapie Einflussfaktoren auf psychischen Distress bei Personen mit hereditären Tumordispositionssyndromen und ihren Angehörigen (gemeinsamGEN) Anna Maria Kastner
Faikah Güler Nieren- und Hochdruckerkrankungen Einfluss von Blutkonserven auf die Nierenfunktion nach Lungentransplantation und Herz-OP Sebastian Schott
Dieser Bereich unserer Webseite befindet sich noch im Aufbau. Wir werden die Projekte des 6. Jahrganges nachtragen, sobald diese vorliegen.