KlinStrucMed Programm – Rettung für eine aussterbende Spezies?

Prof. Reinhold Schmidt (1)  hat in seiner Rede während der Auftaktveranstaltung des KlinStrucMed Programms 2019 auf die bedrohte Spezies des Clinician Scientist aufmerksam gemacht. Laut der von ihm zitierten Studie wird dieser Karriereweg in den USA immer seltener eingeschlagen. Der Bedarf an Medizinern, die die Wissenschaft verstehen und zu Gunsten der Patienten forschen, ist aber nicht von der Hand zu weisen. Es werden Medizinstudierende benötigt, die bereit sind diese doppelte Rolle anzunehmen, d.h. als Arzt, der sich um die Heilung der Patienten kümmert und als Wissenschaftler, der sich gleichzeitig der Forschung widmen kann. (2) So ausgebildete Clinician Scientists sind rar.

Das KlinStrucMed Programm eröffnet eine Möglichkeit für den Einstieg in die Clinician Scientist Karriere. Die Kollegiaten unseres KlinStrucMed-Kollegs setzen 12 Monate vom regulären Studium aus. In dieser Zeit sind sie von studentischen Verpflichtungen befreit, dafür erhalten sie aber ein speziell für sie verfasstes Studienprogramm und die Möglichkeit ein Forschungsprojekt ihrer Wahl durchzuführen. Dabei werden sie von der Else Kröner-Fresenius-Stiftung und der MHH gefördert. Fachlich, wissenschaftlich und methodisch werden diese Studierenden von einer individuell auf sie abgestimmten Betreuergruppe begleitet.

Die Vergangenheit hat gezeigt, dass gerade Clinician Scientists überdurchschnittlich zu durchbrechenden Entdeckungen in den Naturwissenschaften und der Medizin beigetragen haben. Laut Jain et al. stellen diese 37 % der Nobelpreisträger für Physiologie und Medizin oder Chemie.
Clinician Scientists füllen die Lücke zwischen Grundlagenforschung und Patient Care. Kaum verwunderlich ist daher, dass sie in Führungsebenen großer Pharmaziekonzerne oder staatlicher Stellen wie dem National Institute of Health (NIH) stark vertreten sind. (3) Sie sind unersetzbar für die translationale Forschung von bench zu bed sowie für den Wissenstransfer von bed zur bench.

Das KlinStrucMed Programm bietet Medizinstudierenden über mehrere Monate Einblicke in den Alltag eines Clinician Scientist. Dabei bearbeiten die Kollegiaten Projekte, die zur Erstellung von ausgezeichneten klinischen Dissertationen und Veröffentlichungen in hochrangigen Journalen führen.

1  Prof. Reinhold Schmidt – Dekan der Hannover Biomedical Research School (HBRS)
2 Die maskuline Form aller geschlechtsspezifischen Beschreibungen gilt entsprechend für die weibliche Form.
3 Jain MK, Cheung VG, Utz PJ, Kobilka BK, Yamada T, Lefkowitz R. Saving the Endangered Physician-Scientist – A Plan for Accelerating Medical Breakthroughs. N Engl J Med. 2019 Aug 1;381(5):399-402. doi: 10.1056/NEJMp1904482. PMID: 31365796

zurück zur Nachrichten-Übersicht

KlinStrucMed – Nachrichten